Jeder Mensch benötigt Solidarität.

Es macht sprachlos, was wir in diesen Tagen in Europa erleben: Die Folgen des Krieges gehen weit über die beiden Länder Russland und Ukraine hinaus. Für die Betroffenen ist dieser Krieg mit Tod und viel Elend verbunden. Man könnte sich fragen: Hätte nicht die Pandemie mit ihren polarisierenden Tendenzen in der Gesellschaft schon gereicht?

Demnächst werden wir Ostern feiern. Mit Ostern protestieren wir gegen Gewalt und Unmenschlichkeit. Wir wissen Gott auf der Seite jener, die gegen Unterdrückung und Menschenrechtsverletzungen auftreten. Ihr langer Atem trägt den Sieg davon, nämlich das Leben.

Wir erleben Ostern, wenn Menschen Solidarität leben: eine Solidarität, die vielleicht auch mit Verzicht und Nachteilen verbunden ist. Ich lade ein zur Solidarität mit jenen Menschen, die durch den Krieg Armut und Obdachlosigkeit erfahren. Zugleich lade ich zur Solidarität mit Menschen in unserem Land ein. Die Pandemie und die Folgen des Krieges mit neuerlichen Preissteigerungen bringen viele in existentielle Nöte. Lasst uns Ostern feiern. Lasst die Ärmsten mitfeiern.

 

Pfarrer Mag. Erich Baldauf
Obmann des Vereins der Freunde Kaplan Bonetti

Spendenkonto
Raiffeisen Bank Dornbirn, BLZ 37420
IBAN AT49 3742 0000 0277 1715, BIC RVVGAT2B420